»Und, wo guckst du dir heute das Spiel an?«

Die Frage stellt mein Kollege jeden Tag seit die WM läuft kategorisch. Zweimal hat er mich schon animieren wollen, mich mit ihm und einigen Freunden in die Massen zu stürzen. Ich hab abgelehnt, wurde dann aber doch neidisch, als ich anschließend die Fotos zu Gesicht bekam. Party überall. Mein Kollege auf Hochglanzbildern mit Leuten aus Trinidad & Tobago, mit Schweden, Holländern und Japanern.

Von einem der Fotos haben wir jetzt sogar ein Poster anfertigen lassen. Es wird wohl demnächst das Importbüro gerahmt zieren und an schöne Erlebnisse aus 2006 erinnern.

Heute stellte er wieder die Frage »Und, Herr Kay, wo guckst du dir heute Abend das Spiel an?«

»Gar nicht«, sagte ich. »Ich fahre gleich zum Einkauf und anschließend hab ich Urlaub. Urlaub!«

Ich schaute mir das Spiel dennoch in groben Zügen an und war dann doch stellenweise gebannt bei dem Krimi. Starkes Spiel. Große Leistung von beiden Mannschaften und dann der Sieg über Argentinien.

Irgendwo läuft bereits die verunstaltete Version des Klassikers »Don’t cry for me Argentina« als »Hör auf zu heulen Argentinien«.

Nach dem Spiel, rief ich meinen Kollegen an.

»Tooooooor!«, brüllte er mir aus dem Hörer entgegen. Im Hintergrund Geräusche einer Party. Ausgelassene Stimmung.

»Soll ich schöne Grüße an den Marketing-Lehrstuhl bestellen?«, fragte er.

»Ja, auf jeden Fall!«

»Schöne Grüße vom Schriftsteller«, rief er in die Menge und alles grölte Grüße zurück.

Ich glaube beim Halbfinale muss ich einfach dabei sein. Also dann.

Tooooooor!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s