Schlimm

Da war er wieder. Einer jener dieser berühmten Musenküsse, die andere als Geistesblitze bezeichnen würden. Aber ein Blitz im Geiste ist viel zu schnell vorbei, oft nicht greifbar. So ein Musenkuss aber, meine Güte, ich kann euch davon Dinge erz… ah, nee, das würde zu intim werden. Nehmt einfach mal so hin, dass ich mit einigen Musen gut kann. Und nein, ich hab hier kein „e“ vergessen 😉

Nun, da war diese Idee. Ich wünschte, ich könnte euch mehr davon erzählen, aber das geht vermutlich erst Ende 2012, denn vorher wird der zweite Eileen-Hannigan-Roman nicht erscheinen. Und der Musenkuss, war der Zündfunke zu einem weiteren Spin-off. Ich hab einfach zu viel Stoff in die Hannigan-Romane gebracht, der weiteren Stoff und wieder weiteren und weiteren produziert.

Ich weiß noch gar nicht, wann ich das alles schreiben soll. Zumindest gehen mir die Ideen bis zur Rente nicht aus 😉

Den Musen sei Dank.

Und ihren Küssen. *dahinschmelz*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s