Die Verwirrungen in der Kindle-Familie

In Deutschland hat Amazon mit der Einführung der neuen Kindle-Fire Tablets erst einmal für mächtig Verwirrung gesorgt, wie man dem Amazon-Forum entnehmen darf. Nicht zuletzt die Namenswahl lässt wohl darauf rückschließen, wie viele Menschen gar nicht wissen, was Amazon da tut. Die Foren sind voll und Unverständnis und Beschimpfungen. Warum tut Amazon das jetzt, einen E-Reader einführen mit Hintergrundbeleuchtung? Warum machen sie aus so etwas Gutem wie dem Kindle etwas so Schlechtes? HALT! An der Stelle muss jetzt mal ganz fix die Gadget-Polizei eingreifen. Auch wenn die Kindle-Fire nach Amazon zur gleichen Familie gehören und im Namenszug das Wörtchen „Kindle“ … Die Verwirrungen in der Kindle-Familie weiterlesen

Weihnachten im Oktober: Amazon beschert uns Zauberhaftes in Sachen Kindle & Co. *Update 3*

Und diese fetten Garfields hat Amazon heute Abend aus dem Sack gelassen. 1. Der aktuelle Kindle (nicht Kindle Touch!) mit neuen Schriftsätzen und schnellerer Blätterfunktion und klarerem Text wird für 69 Dollar herausgegeben (statt 99 Dollar wie bisher). In Deutschland kann man getrost den Dollar-Preis als Euro-Preis nehmen. Also: Gleiches Gerät, etwas besser, 30 Euro günstiger! 2. Dazu gibt es einen neuen Kindle, den Kindle Paperwhite. Um papierweiß zu erreichen, gibt es eine Hintergrundbeleuchtung, offenbar LEDs, somit augenschonender als LCD. Der Kindle Paperwhite soll 8 Wochen ohne Steckdose auskommen und das bei ständig aktivierter Beleuchtung! Er hat eine X-Ray Funktion, … Weihnachten im Oktober: Amazon beschert uns Zauberhaftes in Sachen Kindle & Co. *Update 3* weiterlesen