Wolverine

  Eigentlich bin ich kein Fan davon, eine Geschichte immer wieder und wieder zu erzählen. Aber ich habe schon bei Batman Begins ein Auge zugedrückt und mich positiv überraschen lassen. Außerdem ist X-Men Origins: Wolverine keine Neuerzählung, sondern tatsächlich ein Prequel zu den bisherigen drei X-Men Verfilmungen. 1845. Der im Fieberwahn liegende kleine James Howlett und sein Freund Victor Creed befinden sich im Haus von James vermeintlichem Vater, als Victors Dad betrunken das Foyer stürmt und James Vater tötet. In Wut mutieren aus James Fingerknöchel scharfe Knochenklauen mit denen er Victors Vater umbringt, doch dieser verrät ihm im Augenblick des … Wolverine weiterlesen

Star Trek – Teil 11 oder eher Teil 1

Definitiv Teil 1. Star Trek läuft dieser Tage zum 11. Mal über die Kinoleinwand. Gemäß dem neuen Reboot-Boom wird auch hier alles neu. Reboot scheint momentan das Stichwort schlechthin zu sein. Man nehme alte Zutaten und sage dem Zuschauer: Vergiss alles, was du bisher über das Thema kennst, wir fangen einfach ganz neu an und erzählen unsere eigene Version. So geschehen bei Casino Royale. Oder auch bei Batman begins. Star Trek erzählt die Geschichte der Enterprise Crew wie wir sie aus der Classic Serie und sechseinhalb Kinofilmen kennen, völlig neu. James Tiberius Kirk wird nicht in Iowa geboren, sondern an … Star Trek – Teil 11 oder eher Teil 1 weiterlesen

600.806

20 Tage später. 100.000 Zeichen später. Macht im Schnit 5.000 geschrieben Zeichen am Tag, was 2,7 Manuskriptseiten entspricht. Wer dann auch nur einen einzigen Tag mit mir in meinem Hauptberuf erlebt, wird er Ehrfurcht erstarren, dass im Durchschnitt tatsächlich noch diese 2,7 Manuskriptseiten zustande kommen. Hier muss ich noch darauf hinweisen, dass ich an den vergangenen Wochenenden Pause gemacht und gar nicht geschrieben habe. An freien Tagen hätte ich diesen Schnitt durchaus sprengen können, doch irgendwann muss man auch mal wieder Energie tanken. Ich bin im finalen Teil von »Kalte Spuren« angelangt. Es wird momentan fürchterlich kalt und furchtbar hässlich. … 600.806 weiterlesen

Extrakt aus »Kalte Spuren«

Andreas Eschbach und Frank Schätzing werden es mir hoffentlich nicht krumm nehmen … 😉 Markus schlenderte auf dem Weg zu seinem Quartier die Reling entlang und blieb vor dem Schott draußen stehen. Die Nacht war noch immer sternklar, und der Mond stand am westlichen Horizont. Es war kalt, sodass Markus sich den Kragen des Parkas bis zum Hals zuzog und kurz erwog, die Kapuze überzustülpen. Eine Zeitlang stand er da und starrte in die Nacht hinaus. Wenn er heile aus dieser Sache wieder herauskam, könnte er ein Buch über seine Erlebnisse der letzten Tage schreiben. Die Sache hatte nur einen … Extrakt aus »Kalte Spuren« weiterlesen