Milla haut wieder drauf

Sie ist zierlich, hat nach eigenem Bekunden keine Brüste, macht aber dennoch eine gute Figur und sie gut aus: Milla Jovovich, Ex-Model, und seit Luc Bessons Das fünfte Element an der Seite von Bruce Willis jedem als Schauspielerin ein Begriff. Die Rollen scheinen ihr auf den Leib geschneidert zu sein. Die toughe Frau, die kämpft wie eine Furie, gab es nicht nur in oben besagtem Film, sondern auch in der Computerspielverfilmung Resident Evil, in der Jovovich die Hauptrolle spielte, zu sehen. Nun ist sie in einer Comicverfilmung namens Ultraviolet zurück. Härter, schneller und stärker als je zuvor, aber auch sensibler … Milla haut wieder drauf weiterlesen

Altes Schiff, neues Design

Die Ikarus bleibt uns erhalten, wohl aber das Logo nicht. Nach nunmehr 30 Romanen beschreitet der Atlantis Verlag neue Wege und ändert das Design der Romanreihe Rettungskreuzer Ikarus. Weg von gewaltig prangenden Logo zu einem spacigeren, ansprechenden Design, das gleichzeitig für die Dynamik der Serie steht. Mit Band 31 aus der Feder von Achim Hiltrop wird erstmals das neue Coverdesign auf einem Ikarus-Roman zu sehen sein. Einen Vorgeschmack darauf gibt es bereits jetzt: An dieser Stelle fällt mir ein, dass ich mich auch für einen weiteren Roman zu Serie bereitschlagen lassen habe. Bis dieser erscheint, wird aber noch einige Zeit … Altes Schiff, neues Design weiterlesen

Spannendes Wochenende: Saarbrücken, Luxemburg ein Doktor und eine Prinzessin

Am Samstag war Party. Gut, das erscheint nicht weiter ungewöhnlich. Die Party war allerdings in Saarbrücken. Dirk van den Boom, Schriftstellerlegende, Starlaudator und Bundeskanzler in spe, hat in die selbstbeweihten Räumlichkeiten in seiner Wahlheimat Saarbrücken eingeladen. Anlässlich seines 40. Geburtstag ließen wir es uns nicht nehmen, die Einladung an- und den weiten Weg in Kauf zu nehmen. Pünktlich um 07:00 Uhr wurde ich durch ein leise und verführerisches »Mach die Augen auf … mach die Augen auf …« sanft geweckt, folgte dem Duft von Kaffee und frischen Brötchen ins Esszimmer und setzte mich an einen reich gedeckten Tisch. Wir brachen … Spannendes Wochenende: Saarbrücken, Luxemburg ein Doktor und eine Prinzessin weiterlesen

Wieder mobil – Das ATKay ist da!

Wir erinnern uns: Ende September habe ich mein altes Kaymobil, den Renault Twingo, verkauft, da die Reparaturen des Wagens sich als Fass ohne Boden erwiesen. Nun, ich dachte, ich könnte allein auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen und mich mit Einkäufen arrangieren. Das wäre soweit auch ganz gut gegangen, doch nun bin ich nach Lünen gezogen. Quasi aufs Land. Die Bus- und Bahnverbindungen zum Flughafen Dortmund sind katastrophal. Mindestens viermal umsteigen, mindestens 90 Minuten Fahrt, enger Fahrplan, da zwei Busse eine Rolle spielen die jeweils nur jede Stunde fahren. Verpasst man die, dann – hoppla – erhöht sich die Fahrtzeit pro Strecke … Wieder mobil – Das ATKay ist da! weiterlesen