Der Gang durch den Kleiderschrank führt nach Narnia

Keine Ahnung, was ich von der Neuverfilmung von »Der König von Narnia« erwarten sollte. Ich hatte bisher zweimal den Zeichentrickfilm gesehen, weder etwas von der Fernsehserie mitbekommen, geschweige denn die Bücher von C.S. Lewis gelesen. Den Zeichentrickfilm hatte ich als schönen, rührigen Märchenfilm in Erinnerung. Und genau das schafft auch die Kinoverfilmung. Die vier Geschwister Lucy, Edmond, Susan und Peter finden sich nach einem Versteckspiel in der Märchenwelt Narnia wieder. Nachdem der eigentlich König Aslan schon seit einer Weile fort ist, hat die böse Eishexe das Zepter in die Hand genommen, herrscht über Narnia und hat es vor über hundert … Der Gang durch den Kleiderschrank führt nach Narnia weiterlesen

Stargate Atlantis: Ebenfalls alles neu?

Neulich schrieb ich einen Kurzbericht über den Beginn der neunten Staffel der ScFi-Hitserie Stargate, die im Original Stargate-SG1 und hierzulande Stargate:Kommando heißt. Die Spin-off-Serie »Stargate Atlantis« ist mittlerweile in Deutschland in die 2. Staffel gegangen, zumindest in den Videotheken und bei den Kauf-DVDs. Auch hier hat es einige Neuerungen gegeben: Einer der Hauptcharaktere mutiert, wird zum Gejagten und erhält nur noch ein paar Gastauftritte. Ein früherer Nebencharakter (Doktor Beckett) wird zum Hauptcharakter, dazu kommt ein weiterer Protagonist, nämlich Ronon Dex. Der wilde Hüne erinnert im ersten Moment an Tyr Anasasi aus Gene Roddenberry’s Andromeda, groß, muskulös, wild, wortkarg, ausgezeichneter Kämpfer … Stargate Atlantis: Ebenfalls alles neu? weiterlesen

Dokom ärgert mich

Mein Telefon- und Internetdienstanbierter, die Firma Dokom21, scheint ein Händchen dafür zu haben, mich ärgern zu wollen. Als ich Anfang 2004 einen neuen Telefonanschluss bei ihnen in Auftrag gab, war die Internetflatrate mit 256 KBit/sec Downstream zu langsam für mich, weil ich bei der Telekom 768 KBit/sec. gewohnt war. Also investierte ich etwas mehr Geld und nahm die Volumenrate, die damals zumindest mit 1,8 MBit/sec. begeistern konnte. Sechs Monate später erhöhte man den Downstream der Flatrate auf 1 MBit/sec. Toll, mein Vertrag hatte aber 24 Monate Laufzeit, also kam ich da erstmal nicht raus. Nun konnte ich im Januar 2006 … Dokom ärgert mich weiterlesen

In Arbeit: Montreal

Parallel zu »Tage der Finsternis« arbeite ich inoffiziell noch an einem Mystery-Action-Roman, der sich jedoch noch im ‚ungelegten Eierstadium‘ befindet. Da die Story vorwiegend im kanadischen Montreal spielen wird, setze ich die Stadt jetzt auch als Arbeitstitel ein.Wo, wann und in welcher Form »Montreal« das Licht der Welt erblicken wird, verrate ich, wenn die Sache in trockenen Tüchern ist. In Arbeit: Montreal weiterlesen

»Das Blutreich« kommt

Jedoch eine Winzigkeit später als ursprünglich geplant. Wie mich der Verlag vorgestern wissen ließ, ist das Lektorat abgeschlossen und das Manuskript wandert jetzt in den Satz, der relativ schnell über die Bühne geht. Anschließend liegt alles in den Händen der Druckerei. Mit ganz, ganz viel Glück könnte der Roman noch zum Colonia Con am 03.06. in Köln erscheinen, allerdings bauen sollte man darauf nicht. Anfang Juni ist aber durchaus realistisch. Der Roman entführt die Leser diesmal nach Hammerfest (Norwegen), Viano do Castelo (Portugal) und ins heimische Holzwickede. Mehrere neue Charaktere reichen sich die Hand, möglicherweise ist sogar ein wiederkehrender dabei, … »Das Blutreich« kommt weiterlesen

Wer schwärmt vom Schwarm?

Schlammschlacht um Frank Schätzings »Der Schwarm« bei SF-Fan.de? Michael Iwoleit, seines Zeichens auch Schriftsteller, hat in einem Posting dem Autor des SF-Bestsellers jedwedes Können abgesprochen. Iwoleit: »Man kann Der Schwarm an beliebiger Stelle aufschlagen und merkt sofort, daß Schätzing, außer den kleinsten gemeinsamen Nenner des Massengeschmacks zu bedienen, überhaupt nichts kann. Als Schriftsteller eine komplette Null, keine Individualität, kein Stil, kein Ausdruck, keine Intensität, nichts als Hollywood-kompatible Massenware, wie sie von tausenden anderen uninspirierten Kommerzschreibern auch fabriziert wird.«Nachzulesen ist das Ganze im Zusammenhang hier.Hm … »Der Schwarm« steht noch ungelesen in der Originalausgabe in meinem Regal. Bisher haben mich die … Wer schwärmt vom Schwarm? weiterlesen

Systems back online again

Glück gehabt! Der Online-Bremser war Norton AntiVirus. Inzwischen hab ich das wieder hingebogen und kann vom PC aus wieder das Internet nutzen. Aber auf Herrn Norton bin ich jetzt sowieso sauer. Sicherlich wird mir jetzt der ein oder andere sagen »Wie kannst du auch nur Norton benutzen, du Depp?« – nun gut, es war vorinstalliert und bisher hatte er mich nie im Stich gelassen. Zur Strafe gibt’s eine Rolle in Vampir Gothic 5. Lieutenant Irwin Norton. Zu dick aufgetragen? Nö, der Name kam von einem Bekannten und zwar schon letzte Woche, lange bevor sich das Virtendesaster abzeichnete. Systems back online again weiterlesen

Irgendwann erwischt es wohl jeden

Nachdem das Grippevirus einigermaßen abgeklungen ist und ich nur noch mit heftigem Husten und taubem Gefühl in den Ohren kämpfe, schickt sich das Schicksal an, einen gänzlich anderen Erreger auf mich loszulassen: Einen Computervirus.   Gestern waren es derer vier. Beim Surfen wollten sie sich anschleichen. In der Regel blockt meine Antivirensoftware diese ab, doch zwei der vier kamen trotzdem durch. Es handelte sich dabei um Trojanische Pferde (ich verabscheue den Kurzbegriff »Trojaner«, denn die Trojaner waren damals die Opfer, die Griechen hatten das Pferd eingeschmuggelt, gell?), die Adware installierten.   Nach gut 5 Stunden Suche und mehreren Neustarts, konsultieren … Irgendwann erwischt es wohl jeden weiterlesen