Gelesen: Victor

Tom Wood hat mit Codename Tesseract (engl. The Killer in Eigenveröffentlichung, später The Hunter in Verlagsveröffentlichung) ein hervorragendes Thrillerdebüt hingelegt. Mit VICTOR (engl. Bad luck in Berlin) präsentiert Wood einen 84-seitigen Kurzroman,der zeitlich vor dem zweiten offiziellen Victor-Buch (Zero Option; engl. The Enemy) angesiedelt ist. Was geht? Victor, der notgedrungen für die CIA Auftragsmorde durchführen soll, wurde beauftragt den Rumänen Farkas auszuschalten. Als geeigneter Ort soll Berlin dienen. Da niemand weiß wie Farkas aussieht, noch wo er in der deutschen Hauptstadt absteigen wird, fliegt Victor einige Wochen vor der geplanten Ankunft Farkas‘ nach Berlin, um dort dessen Handlanger Déak zu … Gelesen: Victor weiterlesen

Amazon: Erste Lieferengpässe beim Kindle Paperwhite

Wer mit dem Gedanken spielt, einen Kindle Paperwhite unter den Gabentisch zu legen, der sollte sich sputen! Wegen der bisherigen hohen Nachfrage, gerät Amazon für die Vorbestellungen zum 22. November bereits jetzt in Liefernot. Für alle, die nun den Paperwhite bestellen, wird bereits der 10. Dezember als Versandtermin genannt. Amazon: Erste Lieferengpässe beim Kindle Paperwhite weiterlesen

Gelesen: Collateral – Sam Carver wieder im Spiel

Seit über einem Jahr stand der Thriller COLLATERAL (orig. Dictator) von Tom Cain als Taschenbuch in meinem Regal. Ich brachte es nicht über mich, ihn zu lesen, weil ich … gar nicht mehr weiß, wann ich tatsächlich das letzte Mal ein gedrucktes Buch gelesen habe. Die Annehmlichkeiten des E-Readings haben mich komplett überzeugt und momentan lese ich nur, was ich auch als Ebook bekommen kann. Dann brachte Bastei ein halbes Jahr nach der VÖ des TBs die Ebook-Version heraus. Toll. Ich war echt sauer. Warum machen die das nicht zeitgleich? Nach dem zweifelhaften Konsum des letzten Alex Berenson stand eigentlich ein … Gelesen: Collateral – Sam Carver wieder im Spiel weiterlesen

Galaxy S3 mini – was soll der Unfug?

Ich kauf mir jetzt einen Golf mini. Das ist ein VW Polo, aber Golf mini hört sich doch viel besser an, denn dann fahre ich immerhin einen Golf. Schwachsinn? Mit Recht. Was treibt Samsung da für ein Spielchen mit den Käufern? Das könnte schon fast Bauernfängerei sein. Die Koreaner bringen ein neues Smartphone auf den Markt, das sich optisch an das Flaggschiff Galaxy S 3 und das Galaxy Note 2 anlehnt. Mit einem nur 4″ großen Display ist es deutlich kleiner als das S 3 und angesichts des Größenunterschieds trägt es die Bezeichnung S 3 mini auch zurecht. Doch was … Galaxy S3 mini – was soll der Unfug? weiterlesen

Überraschung vor Weihnachten: Amazon bringt den Kindle Paperwhite nach Deutschland

Da brat mir doch einer einen Storch. Experten haben gedacht, dass Amazon nach der ausbleibenden Ankündigung nach dem Event in Kalifornien erstmal mit dem Kindle Paperwhite für Deutschland auf sich warten lässt. Grobe Schätzung war ein halbes Jahr nach U.S. Start. Doch was sehen meine entzündeten Augen heute auf der Amazon Homepage? Die Ankündigung und Vorbestellmöglichkeit des Kindle Paperwhite. Erscheinungstermin für Deutschland ist der 22. November 2012. Preislich liegt der neueste Wurf aus Seattle bei erwarteten 129 Euro und zieht damit gleichauf mit der Konkurrenz aus Kanada, dem Kobo Glo, der Mitte Oktober in Deutschland verfügbar sein wird. Alternativ gibt … Überraschung vor Weihnachten: Amazon bringt den Kindle Paperwhite nach Deutschland weiterlesen

ASUS: Immer wieder für eine Überraschung gut. Beim Nexus 7

Gestern postete ich noch auf Facebook, dass das kleine Nexus 7 so langsam wieder an die Steckdose dürfe. Immerhin war es seit 118 Stunden ausgesteckt und hatte noch 21 Prozent Restakku intus. Statt den Stecker einzustöpseln benutzte ich das Tablet dann noch für ca. zwei Stunden. E-Mails, Flipboard, Installieren und Deinstallieren einiger Apps. Fotos aus der Cloud anschauen. In der IMDB mehrfach was nachschlagen. Mit Dropbox und Evernote arbeiten. Aus dem Augenwinkel war mir vom Battery Indicator noch ein 9% bewusst, doch plötzlich kam die Meldung, Akku niedrig, Gerät fährt herunter. Hoppla, na gut, sooo gravierend kann das ja nun … ASUS: Immer wieder für eine Überraschung gut. Beim Nexus 7 weiterlesen

Gelesen: Stille des Todes

Der dritte John Wells Roman von Alex Berenson. Jetzt muss ich aber erstmal tief Luft holen: Gott war das eine Grütze! Was geht? John Wells, der Held der beiden Vorgänger-Romane überlebt zusammen mit seiner Freundin Jennifer Exley nur knapp einen Anschlag auf sein Leben. Den verdankt er Kowalski, den er im zweiten Roman mehr oder weniger gedemütigt hat. Als Rache für die verwundete Jenny fliegt Wells nach Zürich, um sich Kowalski zu schnappen. Ein paar tausend Kilometer entfernt spitzen sich die Ereignisse in einem Lager für nukleare Gefechtsköpfe zu. Islamische Extremisten locken unter fadenscheinigem Vorwand zwei Mitarbeiter der Lagerstätte mit … Gelesen: Stille des Todes weiterlesen

788.000 – endlich! „Kampf um Thardos“ geht auf die Reise zum Verlag

Des Öfteren ließ ich hier Worte über einen Military-SF-Roman mit dem Titel „Kampf um Thardos“ fallen, der zwar fertig geschrieben ist, dessen Vorabkorrekturen jedoch noch nicht abgeschlossen sind. Immer wieder schob ich das Einarbeiten dieser Korrekturen ins Manuskript auf. Nachdem mir letzte Woche mein Verleger in Aussicht stellte, er habe jemanden für das Cover, meldete sich mein schlechtes Gewissen. Heute feierte ich die Wiedervereinigung auf ganz andere Weise und widmete mich voll und ganz den Korrekturen im Kampf mit Rechtschreib- und Logikfehlern. Dazu ist das letzte Wort sicherlich noch nicht gesprochen, denn der Lektor wird in jedem Fall wieder harte … 788.000 – endlich! „Kampf um Thardos“ geht auf die Reise zum Verlag weiterlesen