John Malkovich und Naomi Campbell geben sich die Ehre

Vatikanstadt. Mitten in der Nacht.
Ein Telefon klingelt im Zimmer des Inquisitors. Die wachhabenden Schweizergardisten sehen von ihren Positionen verstört nach oben. Licht flammt hinter einer Mosaikscheibe auf. Der Padre nimmt den Hörer ab. Ein leises »Hello?« ist zu hören. Dann: »Yes, I’m coming.«

Ein neuer Horroschocker mit John Malkovich in der Hauptrolle? Dachte ich zumindest. Seit einigen Tagen sticht mir immer ein Werbeplakat ins Auge: Düster, mit roter Schrift – »The Call«, darauf abgebildet ein dunkler Engel. Zuerst habe ich an das Album einer Band gedacht, doch als ich dann irgendwann an einer Ampel einen längeren Blick darauf werfen konnte, las ich die Namen John Malkovich und Naomi Campbell. Allerdings prangte unter dem Plakat nicht demnächst im Kino, sondern nur auf pirellifilm.de.

Was hat also der Reifenhersteller, der sich auch mit seinen kultigen Kalendern in der Männerwelt beliebt gemacht hat, mit einem Horrorfilm zu tun?

Nichts. »The Call« ist ein Werbespot. Nichts weiter. Allerdings so lang geraten, dass man ihn nicht im Fernsehen oder Kino zeigen kann. Die Exorzisten-Szene von Vater Malkovich geht über knapp 10 Minuten und ist ordentlich dramatisch inszeniert. Wer auf gut gemachte Werbespots steht, mag sich selbst davon überzeugen.

Fotos © 2006 by Pirellifilm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s