Master Sergeant Joshua. Zu Befehl, Sir!


Mein Sohn. Kaum in der Schule und gerade mal einen Kopf größer als eine schlafende Sau, wie meine Lebensgefährtin zu sagen pflegt, hat er schon große Klappe.

Die Situation. Es ist 16 Uhr. Anstoß bei der Begegnung Cottbus vs. Dortmund. In unserem Wohnzimmer haben sich sieben Jungs Anfang zwanzig auf der Wohnlandschaft versammelt, stoßen mit Hefeweizen an und ziehen sich Frikadellen und Brötchen rein. Ich frage meinen Sohn, ob er auch Fußball gucken will. Ja, möchte er.

Während des Spiels, stößt Joshua (6 Jahre) Frederik in die Seite und meint »Schmier mir auch ein Brötchen.«
Frederik schaut gebannt auf den Fernseher und sagt »Nö.«
Joshua stellt sich auf die Couch und brüllt den armen Kerl an. »Schmier mir auch ein Brötchen, hab ich gesagt!«
Frederik duckt sich und gibt sofort klein bei. »Ja, ja, schon gut, mach ich ja.«

Ich glaube, die Jungs sind froh, wenn das Spiel vorbei und sie wieder hier raus sind Animoticon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s