Ethan Bristow. Quatsch, Sydney Hunt!


Verwirrt durch den Titel? Gut so 🙂
Was haben CIA-Agentin Sydney Bristow und IMF Agent Ethan Hunt gemeinsam? Den Regisseur.
Warum ist das wichtig?
Weil sich dadurch der dritte Mission Impossible Film sehr von den beiden Vorgängern abhebt. Regisseur und Alias-Erfinder J.J. Abrams hatte genug Budget und Zeit, um eine Alias-Folge auf die große Leinwand zu bringen. Allerdings heißt seine Heldin diesmal nicht Sydney, sondern es ist kein geringerer als Ethan Hunt (Tom Cruise), den Superagenten aus den beiden ersten M:I-Filmen.

Worum geht’s? Waffenhändler Owen Davian hat eine IMF-Agentin in Berlin gefangen nehmen lassen. Ethan Hunt erhält während seiner Verlobungsparty den Auftrag, die Gefangene zu befreien. Er stimmt zu, da Lindsey Farris seine frühere Schülerin war. Die Rettungsaktion scheitert. Farris stirbt, und damit nehmen die Dinge ihren Lauf. Als Hunt Davian entführt scheint der Fall gelöst, doch der Schurke verspricht bitterböse Rache an allem, was Hunt lieb und teuer ist – und die scheint er auch zu bekommen.

Ich habe M:I auf dem Rückflug von Tampa nach Amsterdam gesehen und fand ihn gähnend langweilig. Später schaute ich mir den Film nochmals auf DVD an, doch das änderte nichts an meiner Einstellung. Aus Neugier hab ich mir dann auch den zweiten Teil angeschaut und war noch enttäuschter als nach dem ersten. Wenn Abrams nicht Regie geführt hätte, hätte ich Teil 3 sicherlich schon kategorisch abgelehnt. Aber gut, das Durchhaltevermögen (nach zwei ungeliebten Filmen mir noch den dritten anzuschauen) wurde belohnt: M:I III ist nichts anderes als eine Alias-Folge, die fürs Kino produziert wurde. Alle Elemente aus der Fernsehserie, einschließlich der Familienfeiern finden sich im Film wieder.

Und Abrams hat ordentlich zugelangt. So steckt M:I III die beiden Vorgänger mühelos in die Tasche und macht – trotz schlechter Vorkritiken – richtig Laune.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s