Was macht eigentlich Apple?

Und dann war da noch der Apfel, der ein Jahr nach der Veröffentlichung des iPads den Nachfolger präsentierte.

iPad 2 ist da. Zwar noch nicht im Handel, es fehlen noch die FCC Zertifikate und ein offizieller Termin wurde noch nicht genannt, aber Bestaunen konnte man das neue Pad bereits.

iPad 2 hat fünf nennenswerte Vorteile/Verbesserung gegenüber dem ersten iPad.

Drei davon bewirbt Apple selbst:

1. Dünner

2. Leichter

3. Schneller

Die Videos auf der Website von Engadget belegen zumindest Punkt 1 und 3.

4. Das iPad 2 besitzt endlich Kameras. Eine zum Fotografieren und Videos drehen auf der Rückseite, eine auf der Front, um die Bildkommunikation „Facetime“ zu benutzen. Im Engadget Video zeigen sich dabei beeindruckende Möglichkeiten. Das ist schon faszinierend.

5. Die Ankündigung und Präsentation des iPad 2 lässt die Preise des Vorgängers purzeln. Sie haben sich gestern im Apple Store ein iPad 1 Wifi+16 GB für 499 Euro gekauft? Pech gehabt, heute kostet dieses Pad nur noch 379 Euro – solange der Vorrat reicht.

Im Gegensatz zu anderen Tablets und Smartphones hat Apple es damit geschafft, seine Preise ein ganzes Jahr stabil zu halten ohne sie senken zu müssen. Mangelnde Konkurrenz sei Dank. Das wird sich dieses Jahr allerdings spätestens im Sommer ändern, wenn alle wichtigen PC- und Smartphone-Hersteller ihre Android-Tablets auf den Markt geworfen haben.

Trotz der Verbesserungen bleibt das iPad ein Datenkäfig. Datenaustausch ist nur per iTunes-Sync oder E-Mail möglich. Die Bluetooth-Schnittstelle dient lediglich dem Anschluss eines Headsets, nicht dem Austausch von Dateien. USB-Ports für externe Medien wie Flash Drives, portable HDDs oder Slots für Kartenspeicher wie MicroSD sucht man auch beim zweite Pad vergebens. Damit bleibt auch iPad 2 nur die größere Version des iPod Touchs (latest Edition, inkl. Facetime).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s