Wer sind die Killer?

Das war nur eine der vorrangigen Fragen, denen ich mich heute im Roman »Das Vigilante Prinzip« stellen musste.

Wer sind die Killer?

Wo sind die Mikrochips?

Für wen arbeitet Judas Kane noch?

Drei Fragen. Keine Antwort. Ich grüble noch darüber und hoffe, dass mir schnell etwas einfällt.

Dafür konnte heute das Rätsel um die Fragen „Wo ist Candice?“ und „Wer ist Lydie?“ gelöst werden. Immerhin etwas.

Der Roman liegt bei 175.000 Zeichen und befindet sich noch immer in der ersten von drei größer angelegten Geschichten. Ich hoffe, dass ich zumindest in dieser Woche mit dem Teil abschließen kann. Denn direkt im Anschluss an die Sache mit den dreißig Silberlingen geht es darum zu klären, warum Arnie Hinsh einen echt beschissenen Tag hatte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s