Die Vergangenheit holt einen doch immer wieder ein

Ja, war nichts mit Klappe zu, Affe tot. Ende, aus, Micky Maus.

Wie sagte Walter Slowotski bereits? „Eine Sache ist erst beendet, wenn sie vorbei ist. Vielleicht nicht einmal dann.“

Recht hat er gehabt, der alte Knabe.

Vor fünf Jahren habe ich wegen meiner Arbeit an »Vampir Gothic« mit der Serie »Rettungskreuzer Ikarus« abgeschlossen. Schlussstrich. Deckel drauf. Ende Gelände. Pustekuchen.

Heute bekam ich eine Anfrage meiner Kollegin Irene Salzmann, die für die Fortführung und Entwicklung eines von mir eingeführten Charakters Basisdaten benötigte. Damals gab es noch kein Evernote, in dem man sich alles notiert. Und Exceltabellen habe ich nur wenig gepflegt. Von Access-Datenbanken habe ich nichts gehalten, das war mir alles zu aufwändig.

Wie gut, dass ich meine handschriftlichen Notizen zu jeder Serie, an der ich mitgearbeitet habe, in Schulheften notierte. Und diese haben Gott sei Dank auch die letzten beiden Umzüge schadlos überstanden.

So konnte ich Irene zumindest ein paar Basisdaten zukommen lassen. Und ihr wisst, was das bedeutet, ja? Ihr wisst, was Irene aus Basisdaten macht, oder? Kommt schon, ihr ahnt doch, dass daraus wieder ein extra dicker fetter IKARUS-Wälzer wird, für den der Verlag eigentlich den doppelten Preis verlangen müsste, den ihr aber sicherlich wieder zum Einheitspreisversprechen erhaltet.

Also, freut euch einfach darüber, dass ich meine Notizen noch habe, damit Irene euch literarisch beglücken kann. Dann ist alles im Lot 🙂

2 Kommentare zu „Die Vergangenheit holt einen doch immer wieder ein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s