Von meinem Scheibtisch: In der Pipeline

Es ist mal wieder Zeit für einen kurzen Projekt-Ausblick über Dinge, die ich momentan bearbeite.

Das können bereits in Angriff genommene Manuskripte sein, geschobene Manuskripte oder Planungen für grobe Ideen, die ich habe.

Direkt auf der Tastatur habe ich derzeit die Fortsetzung zum gerade bei Atlantis erschienenem Roman DAS VIGILANTE PRINZIP unter dem Titel DER VIGILANTE EFFEKT.

Hier bin ich etwas ins Stocken geraten, da die Story sich extrem verselbstständigt hat. Ursprünglich war der Roman relativ geradlinig geplant, mittlerweile hat er so viele lose Enden und Fäden, die Umfangreiche Planungsszenarien erforderlich machen.

Parallel dazu arbeite ich an dem fünften Roman der SF-Serie DUST unter dem Titel SCHLACHTFELD ERDE.

Danach stürze ich mich auf zwei bereits begonnene Projekte, deren Manuskriptumfang aktuell jeweils bei ca. 250.000 Zeichen liegt (ca. 150 Seiten pro Manuskript). Die Rede ist von ÜBERRANNT, einem SF-Invasions-Roman und WINTERSTURM, dem ersten von vier Dark-Fantasy-Romanen.

Zwar könnten nach Planung auch die Folgebände zu WINTERSTURM gleich in Angriff genommen werden, da die groben Exposés dazu schon vorliegen, jedoch drängen sich immer wieder neue und andere Ideen in den Vordergrund, die dann alsbald auch umgesetzt werden wollen.

Eine dieser Ideen wird momentan von mir unter dem Arbeitstitel ENTFESSELT ausgearbeitet. Im Grunde ein weiteres Invasions-Szenario, jedoch keine Fortsetzung oder inhaltlich mit ÜBERRANNT verknüpft.

Wenn ich von Invasions-Romanen spreche, dann geht das in die Richtung Independence Day, V oder Tentakelkrieg, jedoch nicht in der üblichen Art, dass Aliens in ihren Raumschiffen anreisen und sich die Erde unter den Nagel reißen wollen, sondern jeweils eine ganz andere und hoffentlich neue Form der Invasion. Sprich: Die Menschheit bekommt es mit einer Bedrohung ganz anderer Art zu tun. Wer die Augen verdrehen will, darf das jetzt gerne tun, sollte dem Ganzen jedoch eine Chance geben. Auch wenn ich das Rad nicht neu erfinden kann, mache ich mir schon Gedanken, um einen neuen Antrieb 😉

Und als wäre dem noch nicht genug, gibt es tatsächlich noch ein drittes, invasives SF-Projekt mit dem Arbeitstitel PANDORAS ERNTE, das sich jedoch insgesamt über drei Bände erstrecken soll.

Dieses Mal geht die Bedrohung nicht direkt oder nicht nur von einer außerirdischen Spezies aus, sondern kommt zunächst von den Menschen selbst. PANDORAS ERNTE beschreibt ein Endzeitszenario, gemixt mit einer Zombieapokalypse und einer Alien-Invasion. Resident Evil meets Vampire Earth meets Tentakelwar.

Jüngstes Hirngespinst ist eine Space Opera im Stil von Kevin J. Andersons DIE SAGA DER SIEBEN SONNEN. Ausgelegt auf 7 Romane in mit einem epischen Erzählspielraum. Den Projekttitel halte ich noch unter Verschluss.

Soweit von meinem Schreibtisch.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s