Wollen Sie, dass ich mich aufrege?


Stellen Sie sich vor, Sie bestellen ein Hövels Bitterbier und bekommen ein Clarissenbräu. Oder sie verlangen eine Packung Camel und man schiebt Ihnen West Light über die Theke. Oder sie reißen eine Tüte funny frisch Chispfrisch auf und heraus purzeln Erdnussflips.

Gemein? Ja, nicht?

Gestern ist mir etwas Ähnliches passiert. Ich habe im Kaufland eine Flasche Nestlé Aquarel Medium mitgenommen. Sind seit kurzem dort im Sortiment, normalerweise kaufe ich sie bei Lidl in schnuckeligen 1,25 Literflaschen. Zu Hause fällt mir jedoch ein gravierender Unterschied auf, als mir das Wort TANNEN in die Augen springt. Normalerweise steht dort BIRKEN drauf, da das Wasser aus der Birkenquelle in Löhnsberg stammt.

Neugierig geworden lese ich mir das Kleingedruckte durch. Hoppla, das Wasser stammt aus der Tannenquelle in Warschau. Auf einen Verdacht hin schaue ich mir die Mineralwerte an und mir wird dabei ganz anders. Der Natriumgehalt ist viel zu hoch, der Calciumwert dafür deutlich niedriger als bei der BIRKEN-Version.

Ja, hallo?! Wenn ich Nestlé Aquarel kaufe, dann will ich auch das haben, was ich erwarte und nicht plötzlich eine zweite Version. Kann ich riechen, dass Getränkeabfüller jetzt wie Softwarehersteller eine Home und Business Edition rausbringen? Oder wie Filmverleiher eine Single-Disc Edition und eine Special Edition? Die Frage ist nur, was TANNEN eigentlich darstellt, denn das Wasser ist nach seinen Mineralwerten deutlich schlechter als BIRKEN.

Ich glaube, da wird wieder einer meiner gefürchteten Reklamationsbriefe fällig. Unglaublich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s