Helau


So sagt man hierzulande als Gruß zum närrischen Treiben.

Der Höhepunkt der fünften Jahreszeit ist heute gekommen. »Als was gehst du heute?« geht jedoch relativ  schmerzfrei an mir vorbei. Die Helau- und Alaaf-Sticheleien zwischendurch erinnern mehr oder weniger nur daran, dass irgendwer, irgendwo, irgendetwas feiert. Aber kümmern tut es mich nicht.

So lief auch der Rosenmontag heute relativ ereignislos an mir vorbei – zumindest, was das närrische Treiben anbelangt. Ich war heute in Verkleidung als Schriftsteller an der Tastatur meines Rechners unterwegs und habe ein Kapitel für »Imperium der Schatten« beendet, ganz ohne Kamelle, dafür jedoch mit einigem vergossenen Blut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s