Launch der PS 3


Ursprünglich für Ende 2006 angekündigt, hat Sony Entertainment heute die Next Generation Videospielkonsole Playstation 3 auf den deutschen Markt gebracht. Im Gegensatz zur X-Box 360 verwendet die PS3 BluRay statt DVD-Technik. Mehr Spielspaß durch mehr Speicherplatz auf einer Scheibe?

Dass 50 GByte nicht ausgereizt werden dürften, sollte klar sein. Auch wenn Spiele immer größer werden, auch die High End Games kommen nicht mehr als auf ein paar GByte Speicherplatz. Eigentlich vollkommend ausreichen für eine DVD.

Mit schlappen 599 Euro ist man dabei. Ein Preis, der selbst die damals viel zu überteuerte erste X-Box um Längen übertrifft. Diese kostete zu ihrer Einführung 2002 "nur" 479 Euro, eine Summe, die keine Akzeptanz fand, sodass Microsoft nach wenigen Wochen die UVP auf 399 Euro senkte und den Erstkäufern zwei Spiele und einen Controller schenkte, um den Wucher wieder gutzumachen.

Und Sony? 599 Euro sind nicht nur ein stolzer Preis, sondern auch noch ein relativ nackter dazu. Denn der potenzielle Käufer bekommt in der Regel außer der Konsole und einem Controller nichts dazu. Kein Spiel. Keinen Zweicontroller. Wer ernsthaft mit dem Gedanken spielt, sich eine der Next Gen Konsolen zuzulegen, sollte hier warten, bis sich die Preise entspannen. Auch die X-Box 360 ist mit 399 Euro inkl. Festplatte noch arg überteuert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s