Wir sollten wissen, dass wir nichts wissen


Unter dem Titel "What the ?$!# do we (k)now?" oder auch "What the bleep do we (k)now?" wurde 2004 ein Dokumentarfilm zum "Wachrütteln" produziert.

Worum geht’s? Zusammenfasst um neue Erkenntnise der Quantenphysik nach denen Materie nur eine von unserem Gehirn erzeugte Begleiterscheinung eines großen Nichts darstellt und die Realität nur das widerspiegelt was unsere Gehirne erzeugen.

Was macht der Film? Anhand von Berichten, Interviews und einer gespielten Handlung mit der taubstummen Oscarpreisträgerin Marlee Matlin wird dem Zuschauer gezeigt, wie die Wirklichkeit tatsächlich funktioniert – oder nach Ansicht einiger Wissenschaftler funktionieren soll.

Für wen ist der Film? Menschen, die offen für Neues sind und bereits sind in sich zu gehen und nachzudenken.

Für wen ist der Film nichts? Menschen, die an dem Hier und Jetzt festhalten und das als gegeben hinnehmen, das sie sehen.

Wem bringt der Film keine neuen Erkenntnisse? Menschen, die sich bereits damit befasst haben mögen sich in ihren bisherigen Dogmen bestätigt sehen und nicht wirklich Neues aus dem Material des Films schöpfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s