Nach dem Sauerstoffzelt: Cover für Eileen Hannigan freigegeben

Tja, gestern noch mit Schnappatmung und nur in beschreibenden Worten und heute darf ich es euch bereits offiziell präsentieren.

Aus dem Arbeitstitel Geheimprojekt Misty Hazard (aka Code: Misty Hazard) wird nun endgültig GEHEIMCODE MISTY HAZARD.

Das Cover von Mark Freier ist in Abstimmung mit dem Atlantis Verlag zur Veröffentlichung freigegeben und ihr dürft ebenfalls einen Blick darauf werfen.

Und das erwartet euch in Eileen Hannigans zweitem Abenteuer:

Die Kleinstadt McCune in Kansas wird Schauplatz eines ungeheuren Verbrechens. Amerikanische Streitkräfte fallen in den Ort ein, töten Zivilisten und riegeln die Gemeinde von der Außenwelt ab.

Wie durch ein Wunder kann Reno Spears der Invasion entkommen und versucht Kontakt zu einem alten Navy Kameraden namens Ronald Hannigan aufzunehmen, nicht ahnend, dass dessen Name die Alarmsirenen im Pentagon schrillen lässt.

Der Geheimdienstdirektor Admiral Henderson mobilisiert die versprengte U.S. Marine-Einheit um Captain Dallmer und bringt sie mit der fahnenflüchtigen Ex-Agentin Eileen Hannigan zusammen.

 

Als Eileen und Dallmer in McCune eintreffen, entfesseln sie einen Kleinkrieg auf amerikanischem Boden, der jedoch nur die Spitze des Eisbergs einer groß angelegten Operation des Verbunds der Generäle darstellt. Nachdem sich abzeichnet, dass die weltweiten, heimlichen Drahtzieher versuchen, die Datenbank einer untergegangenen Hochkultur aufzuspüren und alle Wege auf Syrien deuten, wird auch das Syndikat Gaia’s Dawn auf den Plan gerufen.

 

Eileen Hannigan läuft bei der Jagd nach der Datenbank die Zeit davon. Ihr bleiben nur wenige Tage bis zu den Auswirkungen des Geheimprojekts Misty Hazard.

 

Der Roman erscheint voraussichtlich im März/April 2013 im Atlantis Verlag, wie gehabt als Paperback, Ebook und in limitierter Edition als Hardcover.

Martin Kay Misty Hazard

3 Kommentare zu „Nach dem Sauerstoffzelt: Cover für Eileen Hannigan freigegeben

  1. Hi,
    schon so gut wie gekauft. Sobald es eine Pre-Order-Möglichkeit beim Verlag gibt, wird diese genutzt. In meinem Bekanntenkreis sowie auf Blog und dem einen oder anderen Forum kam der erste Eileen Hannigan gut an. die Actionfreunde waren begeistert.
    Den Military-SF werd ich auch mal im Auge behalten.

    Und wie hieß der deutsche Film aus den 80-ern? Hurra, wir leben noch. Auch Mayas können irren.

    Gruß
    Harry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s