Gib ihm! – Reilly dreht auf


Mein dritter Roman von Matthew Reilly ist eigentlich sein erster. Der australische Actionschriftsteller veröffentlichte seinerzeit »Contest« im Selbstverlag. Erst nachdem seine beiden späteren Romane »Ice Station« und »Der Tempel« große Erfolge wurden, nahm sich sein Verlag auch »Contest« an und brachte ihn heraus.

Hierzulande ist das Buch unter dem Titel »Showdown« erschienen. Die Story erinnert an eine Mixtur aus Fredric Browns Kurzgeschichte »Arena«, einer Classic-Star-Trek-Folge, deren Titel mir nicht mehr einfallen will und Wolfgang Petersens Verfilmung »Enemy Mine«.
Der Chirurg Stephen Swain wird von Außerirdischen direkt in die amerikanische Nationalbibliothek in New York teleportiert und muss gemeinsam mit sieben Aliens an einem traditionellen Wettkampf teilnehmen, bei dem es entweder nur einen oder gar keinen Überlebenden gibt.

Ich muss nicht sagen, dass ich Reillys Buch wieder einmal sprichwörtlich inhaliert habe. Gehobener Stil oder detaillierte Charakterisierung der Protagonisten sind hier fehl am Platze. Im Gegenteil, wie so oft bedient sich Reilly der Comicsprache und scheut nicht davor hier ein paar "Buuumms" und "Krachs" einzustreuen.

Insgesamt sehr leichte und spannende Lektüre, wie man es bisher von Reilly gelohnt ist. Bei dem Tempo, das Reilly vorlegt verzeiht man ihm auch gerne hier und dort den einen oder anderen Logik- und Inhaltsfehler. Interessant ist, dass Reilly, der sich als Action Schriftsteller einen Namen gemacht hat, hier eine Science Fiction Story präsentiert.

Die Übersetzung von Alfons Winkelmann ist allerdings stellenweise wieder haarsträubend. Nach drei Reilly-Romanen sollte Ullstein vielleicht mal jemand anderen mit den Transfer aus dem Englischen betrauen.

Fazit: Der nächste Reilly kann kommen, aber vorab stehen noch andere Romane auf dem Programm.

Da »Tentakelschatten« noch etwas auf sich warten lässt (der Januar ist ja noch lang), ist erstmal Herr Anderson an der Reihe. Quasi zum Einstimmen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s