Das Dessert zum Schluss – Adamized

 

Ich finde es ja süß, wenn sich jemand um mich Sorgen macht.

Madame de Sina meint, ich wäre schon richtig „adamized“, als ich ihr sagte, dass auch in dem Wörtchen Madame ein Adam steckt … M adam e.

Nun, ich solle es nicht zu weit treiben, meint sie, und so richtig Sorgen würde sie sich machen, wenn ich mein Menü à la Adam zusammenstelle.

Der Speiseplan sähe dann so aus:

  • Mo – Toast l’Adam – Schinken-Käse Toast mit frischen Tomaten- und Gurkenscheibchen. Überbacken.
  • Di – Schnitzel à d’amusegeule – Tartar vom Räucherlachs auf Chips
  • Mi – Adamsalat – Salat mit gekochtem Fleisch mit Eiern, Kartoffeln und Majonäse verfeinert
  • Do – Pommes Fradamates – frittierte Erdäpfel an reichhaltiger Curry-Tomatensauce
  • Fr – Adam and Eve – Partytime: 4cl Apfelsaft, 4cl Orangensaft, 1 cl Grenadine, Ginger Ale zum Auffüllen und Eiswürfel
  • Sa – Adam’s Delight – Mäckesburger vom Feinsten, dazu eisgekühlte Coca Cola und Cappuccino Classico
  • So – Pizza Adam-e-omega – ital. Spezialität mit sieben Köstlichkeiten belegt

Tze. Gott in Frankreich wusste doch gar nicht, wie man lebt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s