Dropbox dropped

Ärgerlich, aber shit happens. Seit gestern hat der Clouddienst Dropbox erhebliche Konnektivitätsprobleme sowohl mit der Desktopanwendung als auch der Webapplikation seines Services.

Dumm, wenn man gerade dann an Daten heran muss. Allerdings allzu schlimm ist es bei Dropbox nicht, denn a) funktioniert der mobile Service über Android- und iOS-Geräte und b) sind bei Desktoprechnern und halbmobilen Geräten mit Desktopbetriebssystemen (man kann auch Notebook und Co dazu sagen) alle Dateien ohnehin auf dem lokalen Datenträger gespeichert, sodass man zumindest an seine abgelegten Dateien kommt, wenn sie sich auch nicht synchronisieren lassen.

Vor 16 Stunden hieß es im DropboxOPS Tweed, das Problem sei gelöst, dennoch hatte ich gerade Verbindungsprobleme. Die scheinen sich vor zwei Minuten in Luft aufgelöst zu haben. Ob der Service jetzt stabil bleibt, zeigt sich im Laufe des Abends.

2 Kommentare zu „Dropbox dropped

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s