Flipboard Magazine – und herzlichen Dank an den Support

Seit einigen Tagen nutze ich endlich einmal die Option in Flipboard eigene Magazine zu erstellen. Eigentlich war dies nur für mich persönlich gedacht, um mir Artikel zu merken, quasi eine Art Read-it-later-Funktion, obwohl ich Pocket (formerly known as ReaditLater) selbst nutze.

Da ich einem selbst erstellten Magazin folge (Evernote and more) und dort bemerkte, dass der gute Herb Hert über 10.000 Leser in seinem Magazin hat, habe ich ein neues, öffentliches Magazin mit dem Titel Tech Stars und packe dort alle Artikel über technische Gadgets, die „kommen, interessant sind ich und ich haben muss“ hinein.

Gestern stellte ich mit Erstaunen fest, dass mein Magazin bei 11 geposteten Artikeln mit 17 Seiten (Parsecs entfernt von Evernote and more mit aktuell 646 Artikeln und über 430.000 geflippten Seiten) bereits 5 Leser hat.

Als ich gestern Abend meinem Sohn davon berichtete und ihm das Magazin zeigen wollte, erhielt ich jedoch in Flipboard nur die Auskunft „Kein Inhalt.“ Das wiederholte sich den ganzen Abend auf allen möglichen Geräten.

In der Nacht schrieb ich eine Mail an den Support in Palo, schilderte das Problem und erhielt Auskunft, dass es sich wohl um einen temporären Bug handele. Die Artikel wären aber innerhalb des Magazins keinesfalls verloren.

Und siehe da, heute Morgen ist alles wieder beim Alten.

Meinen herzlichen Dank an Stefanie Bastian für den schnellen und ambitionierten Support, den ich immer gerne schätze.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s