Frontkameras sind doof – Facebook Live Stream

Testweise habe ich heute mal Experimente mit einem Livevideo auf Facebook unternommen und Wunschgemäß ein Launch-Event von sage und schreibe 4:56 min. zum heute erscheinenden ersten Roman der Superhelden-Reihe DIE BESCHÜTZER gepostet.

Extrem doof sind dabei Frontkamera. Ihr habt das sicherlich schon selbst mal bemerkt. Ihr bekommt eine Selbstaufnahme über What’s App geschickt und diese ist spiegelverkehrt.

Grundsätzlich nimmt die Frontkamera eines mobilen Mikrocomputers ob nun mit oder ohne Telefonierfunktion ein spiegelverkehrtes Bild auf. Ob das zu 100% für jedes Gerät zutrifft, kann ich nicht sagen, aber ich habe bei mir fünf Geräte ausprobiert.

Warum das so ist, kann ich euch leider nicht sagen, Google hat hierzu keine zufrieden stellende Antwort für mich gehabt. Möglicherweise hat es etwas damit zu tun, dass die Kamera euch ein Spiegelbild präsentieren will, wenn ihr aufs Display schaut. Möglicherweise hat es etwas mit den Linsen zu tun – was auch immer.

In der Regel werden die geschossenen Fotos und Videos beim Speichern wiederum gespiegelt, sodass sie in der Galerieansicht wieder korrekt erscheinen. Es sei denn, bei einigen Herstellern ist das „Feature“ BEIM SPEICHERN NICHT SPIEGELN wie bei einigen Samsung und einigen Huawei-Smartphones vorhanden und aktiviert.

Einige Apps drehen beim Teilen oder Versenden das Bild nicht und jagen es spiegelverkehrt in die weite Welt hinaus – so zum Beispiel What’s App. Das fängt genau dann an zu nerven, wenn Schrift im Spiel ist oder Dinge so erscheinen, wie sie nicht sind – z.B. wenn sich jemand im Auto fotografiert und plötzlich das Lenkrad auf der rechten Seite ist, obwohl der Sender sich nicht in einem für den Linksverkehr gebauten Fahrzeug befindet.

Seit einiger Zeit bietet Facebook ein, Videos LIVE zu senden. Zunächst nur für die Prominenz vorbehalten, ist diese Funktion über die mobile Facebook-App sowohl für iOS als auch für Android implementiert.

Der Haken an der Geschichte: Da es sich um eine Liveaufnahme handelt, die, wenn sie mit der Frontkamera aufgenommen wird, erst einmal spiegelverkehrt gefilmt wird, kann sie nicht erst beim Speichern gedreht werden, sondern wird unverändert in den Äther hinaus geschickt.

Das wiederum hat den Nachteil, dass alles, was man euch in so einem Livevideo vor die Kameralinse hält, gespiegelt dargestellt wird – so auch Schrift, was natürlich völliger Nonsens ist.

Die Alternative, solch eine Livesendung mit der Rückkamera aufzunehmen, besteht zwar, doch wenn man sich selbst ins Bild rücken will, schießt man ins Blaue, fischt im Trüben oder rät auf gut Dunst – wie auch immer.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s