Von wegen Key Lime Pie

Google hat die Bombe platzen lassen.

Weder Android 4.2 noch 4.3 hat das Rennen gemacht. Version 5.0 kommt noch lange nicht. Der Namensbreak geschieht jetzt mit der Version 4.4 des mobilen Betriebssystems.

Und auch der angeblich ursprünglich dafür vorgesehene Name ist Kuchen von gestern, denn Google hat keinen Key Lime Pie im Ofen, sondern zaubert aus dem Überraschungshut zum ersten Mal einen echten und geschützten Markennamen: Android 4.4 wird KitKat heißen. Es ist weder der 1. April noch sonst ein Ulktag. Man legt sich mit Nestlé ins Bett und wer sich was von dieser Kooperation verspricht und von welcher Seite in welche Richtung dafür Gelder geflossen sind und ob überhaupt, steht nicht in der Milky Way von Mars. Wobei M ist ja auch noch dran und S und T. Vielleicht gibt es irgendwann auch ein Android Twix oder Snickers?

Man wird sehen. Nun aber erst KitKat.

Den Werbespot, den Nestlé dazu gedreht hat und indem es Apples iPad auf den Arm nehmt ist schon mal köstlich 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s